Wie jedes Jahr nahmen auch heuer wieder mehrere Mitglieder der Mitterdorfer Radsportabteilung an der traditionellen Schierer Wanderung am Allerweltskirchweihsonntag teil.

Dabei konnte man sich auch heuer wieder an

bestem Wanderwetter, herrlichen Ausblicken über den Bayerischen Wald und Fernsicht bis hin zu den Alpen erfreuen. Bereits um kurz nach sechs Uhr morgens startete der hart gesottene Teil der insgesamt 16 köpfigen Truppe am Parkplatz in Reitenstein bzw. Reitenberg, sodass man pünktlich zum Sonnenaufgang auf dem Kaitersberggipfel (Kreuzfelsen) stand.

Von dort aus ging es dann bei stetig steigenden Temperaturen über den Mittagstein und die Rauchröhren weiter zum Großen Riedelstein, ehe eine längere Abwärtspassage zum Berggasthof Eck folgte. Hier starteten die zweite Gruppe um 8.30 Uhr und entschieden sich somit für die kürzere Route, bei der "nur" die letzten acht Tausender auf dem Programm standen. Bei strahlendem Sonnenschein marschierte man über Mühl- und Ödriegel weiter auf dem Hochplateau zwischen Schwarzeck und Enzian, wo man immer wieder den Ausblick ins Zellertal auf der einen Seite und den Lamer Winkel auf der anderen Seite genießen konnte. Pünktlich zur geplanten Mittagspause auf dem Kleinen Arber trafen die beiden Teilgruppen aufeinander und konnten die Stärkung auf der Chamer Hütte diesmal sogar auf der Terrasse vornehmen. Gemeinsam absolvierte man dann den letzten Anstieg zum Bayerwald König, dem Großen Arber,

ehe man nach dem finalen Abstieg über den Sonnenfelsen vom Parkplatz am Brennes mit den dankenswerterweise von der Firma Schierer zur Verfügung gestellten Bussen zurück zu den Ausgangspunkten nach Reitenstein bzw. Eck geshuttelt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen