Abteilung Radsport

Ja, mir san mi´m Radl do ...

Vorstandschaftsmitglieder tauschen bei Neuwahlen lediglich ein paar Rollen

Bestens gefüllt war es am vergangenen Sonntag im Mitterdorfer Sportheim, wo die Radsportabteilung der SpVgg Mitterdorf ihre diesjährige Jahreshauptversammlung abhielt. Einen ganz besonderen Gruß richtete Martin Feldbauer zu Beginn an den dritten Bürgermeister der Stadt Roding, Alfred Wittmann, der sich auch wieder als Wahlleiter für die anstehenden Neuwahlen der Vorstandschaft bereitstellte. Außerdem freute er sich, dass Ehrenmitglied Max Böhm, Schirmherrin Bozena Feldbauer, der Sportreferent der Stadt Roding Dr. Reinhold Schoierer, der stellvertretende Vorsitzende des BLSV Rainer Schmid sowie Klaus Schwarzfischer vom Hauptverein der Versammlung beiwohnten. Im Anschluss an ein kurzes Totengedenken konnte Willi Heimerl einen sehr erfreulichen Mitgliederzuwachs von

elf Neumitgliedern bekannt geben, sodass die Sparte derzeit rund 175 Mitglieder zählt.

Im folgenden Jahresrückblick wurde dann das breite Angebot der Radsportabteilung alleine im letzten Jahr deutlich. So wurden in den Sommermonaten über wöchentliche Radfahrten in verschiedenen Leistungsgruppen angeboten und zur kalten Jahreszeit hält man sich mit dem Mountainbike bzw. den vereinseigenen Indoor Cycling Bikes fit. Außerdem wurden mehrere Tagestouren sowie die traditionelle Altötting Radwallfahrt durchgeführt. Die Rennradler starteten die Saison bereits Ende März mit einer Radwoche in Mallorca. Neben der Teilnahme an mehreren RTF und Marathon Veranstaltungen war man auch bei diversen Laufveranstaltungen wie dem Mühlbauerlauf sowie den lokalen Triathlonwettbewerben in Regensburg, Nittenau und Furth im Wald mit vertreten. Erstmals nahmen heuer auch sehr sportliche Mitglieder an einem Cross-Duathlon Event teil und Oliver Schmidbauer quälte sich bei diversen Berg- und Ultratrailläufen über die Berge des Bayerwalds und erzielte dabei sogar mehrmals Platzierungen auf dem Podest. Bei der Benefizstraßenfahrt Straßkirchen – Altötting war man ebenfalls mit einer stolzen Truppe vertreten. Auch wenn sich an der Volksfestradwanderung nur insgesamt 150 Radfahrer beteiligten, zählte die Traditionsveranstaltung am ersten Volksfestwochenende wieder zu den Höhepunkten des vergangenen Radlerjahres. Einen rekordmäßigen Besitzerwechsel von gebrauchten Fahrrädern konnte man beim Radelbasar im März erzielen. Doch auch in gesellschaftlicher Hinsicht war einiges geboten und neben den regelmäßigen Radelstammtischen beteiligte man sich auch an vielen Veranstaltungen und Festen wie der Bootswallfahrt oder dem Oberkreither Schlachtfest. Die sportliche Flexibilität kam dann bei der Winterwanderung sowie der Teilnahme an der „12 Tausender Schierer Wanderung“ zum Ausdruck. Dass man trotz der Anschaffung von neuen Trikots sowie Radhosen gut gewirtschaftet hatte, konnte Kassier Sebastian Schmid bei seinem Kassenbericht verkünden. Aufgrund der großen Nachfrage beim Indoor Cycling entschied man sich dazu, noch fünf weitere Standräder anzuschaffen, sodass künftig bis zu 20 Radenthusiasten bei fetziger Musik in die Pedale treten können.

Nachdem die alte Vorstandschaft dann entlastet wurde, ergriff Alfred Wittmann als Wahlleiter das Wort und würdigte ebenfalls das große Engagement der Radabteilung, dessen Angebote vor allem im Breitensportbereich eine Bereicherung für die Stadt Roding darstellen. Im Gegensatz zur Bundesregierung verliefen die Sondierungsgespräche der Radsportabteilung am vorangehenden Wochenende erfolgreich, sodass es lediglich zu ein paar Aufgabenumverteilungen kam, sich jedoch alle Mitglieder der alten Vorstandschaft wieder bereiterklärten ein Amt zu übernehmen. So wurde Martin Feldbauer einstimmig zum ersten Vorsitzenden gewählt und wird die Abteilung künftig mit seinen beiden Stellvertretern Markus Kittsteiner und Richard Hornauer führen. Die beiden bisherigen Mitglieder des Abteilungsleitertrios Willi Heimerl und Agnes Kreis bleiben der Vorstandschaft nach mehreren Jahren Leitungsfunktion als Beisitzer bzw. Schriftführerin jedoch weiterhin treu.

 

Nach kurzen Abschlussworten von Klaus Schwarzfischer für den Hauptverein sowie Dr. Reinhold Schoierer als Sportreferent der Stadt Roding, sie sich beide ebenfalls sehr erfreut zeigten, dass die Führung der so aktiven Abteilung gesichert sei, ergriff der alte und neue Vorsitzende Martin Feldbauer noch das Wort und bedankte sich bei allen Übungsleitern, Helfern, Wegbegleitern und Sponsoren, ohne die ein derartig lebendiges Vereinsleben nicht ermöglicht werden könnte. Bei einem gemeinsamen Kesselfleischessen ließ man die Versammlung in den gemütlichen Teil übergehen, wobei schon wieder eifrig Pläne für das nächste Jahr geschmiedet wurden.

Zahlen, Daten, Fakten:

Radsportabteilung SpVgg Mitterdorf:

Mitglieder: 175

Neue Vorstandschaft:

  • Abteilungsleiter: Martin Feldbauer

  • Stellvertretende Abteilungsleiter: Richard Hornauer und Markus Kittsteiner

  • Kassier: Sebastian Schmid

  • Schriftführer: Agnes Kreis

  • Kassenprüfer: Maria Preis und Karl Ederer

  • Beisitzer: Alfons Zierer, Hans Preis, Willi Heimerl, und Franz Roith

 

Eigene Veranstaltungen im Jahr 2017:

  • Radelbasar

  • Volksfestradtour (150 Teilnehmer)

  • Altötting Radwallfahrt (30 Teilnehmer)

  • Rennradwoche in Mallorca (9 Teilnehmer)

  • Winterwanderung

  • An- und Abradeln

 

Das Radsportangebot im Überblick:

Sommer:

  • Rennradgruppe (Dienstags + Donnerstags)

  • Fit Ü50 (Mittwochs)

  • Cappuccino Gruppe Damen (Donnerstags)

Winter:

  • Mountainbikegruppe (Treffpunkt Samstags um 13 Uhr unter der Regenbrücke)

  • Indoor Cycling in der Mitterdorfer Schulturnhalle:

    • Dienstag: 18-19 Uhr

    • Freitag: 18-19 Uhr

 

 

Radsport-Termine

Keine Termine

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen