Archiv Radsport

Is scho a bissal länga her ...

Die Radsportabteilung der SpVgg Mitterdorf ist das Sammelbecken aller Radsportinteressierten. Ob Cappuccino-Radgruppe jedem Donnerstag Abend mit anschließendem "Bankerleisessen", ob Rennradler, die sich immer Dienstags und Donnerstag zum flotten Trainingsausritt auf den schmalen Reifen treffen oder ganz extreme Radler wie Oliver Schmidbauer und Markus Brahmer, alle Gruppen finden sich im Mitterdorfer Radlerlager zusammen.

oli_2004.jpgOliver Schmidbauer startete am 3. Mai im Alleingang beim Profi- Mountainbikerennen in Riva am Gardasee. 112 anspruchsvolle Mountainbike Kilometer über Stock und Stein waren für ihn, einen der wenigen Nichtprofis, eine gewaltige Herausforderung. Dabei mußte er nicht weniger als 3.600 Höhenmeter überwinden. Trotz der erst beginnenden Saison konnte der Mitterdorfer Powermann mit den vielen Profis gut mithalten.

Am Samstag 24. Mai gingen Oliver Schmidbauer und Teamkollege Markus Brahmer als Tandem beim Abenteuerrennen, auf neudeutsch "Adventure Race" in Garmisch-Partenkirchen an den Start. Mountainbiken, einen Halbmarathon als Berglauf mit kompletter Ausrüstung bewältigen, eine Wildwasser Kanufahrt überstehen, Aufgaben im Klettergarten meistern und als besonderen Nervenkitzel, 50 Meter freies Abseilen von der neuen Olympiasprungschanze in Garmisch zählten zu den Aufgaben für das Mitterdorfer Team. Bei letzter Übung gab Oliver Schmidbauer freimütig zu, daß ihm dabei das Herz schon etwas in die Hosentasche gerutscht ist. Trotzdem schlugen sich die beiden Teamkameraden mit einer Zeit von etwas über vier Stunden hervorragenden und belegten den überragenden dritten Platz bei dieser Herausforderung.





Adventure Race was ist das?

oliver_dirt.jpgDie Teilnehmer eines 'Adventure Racing' Rennens müssen zwar keine Multitalente sein, aber Spaß an abwechselnden sportlichen Herausforderungen ist ein Muss. Denn den Veranstaltern sind bei der Auswahl der Disziplinen keine Grenzen gesetzt. Besonders beliebt sind Mountainbiken, Trail Running, Inline Skating, Rafting, Kanu und Kajak. Dazu kommen dann, abhängig vom Austragungsort, Spezialdisziplinen wie Seilaktivitäten, Canyoning, Klettern und Flossbau.

In Zweier-, Dreier- oder Vierer-Teams bewältigen die Teilnehmer die Streckenabschnitte gemeinsam. Es geht von A nach B und immer mit dabei sind Karte, Kompass und oft noch ein GPS. Denn Orientierung ist ein weiterer fester Bestandteil dieser Rennen. Ausgestattet mit einem so genannten Road Book navigieren die Starter von einem Checkpoint zum nächsten. Während in vielen Ländern dabei sogar querfeldein orientiert wird, geht es unseren Breitengraden in erster Linie über Feld-, Wander- und Radwege.

Radsport-Termine

Keine Termine

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen