Abteilung Fussball

Des Runde muaß in´s Eckige ...

Zicke zacke zicke zacke hoi hoi hoi, Schuss Tor, Schuss Tor und ähnliche Schlachtrufe klangen am Ende des gut organisierten Fußballturniers voller Begeisterung oft und laut durch die Mitterdorfer Zweifachturnhalle, nachdem Thomas Schaller die Spielergebnisse bekannt gab und Manfred Zollner vom Mitterdorfer Betreuerteam jedem Spieler einen kleinen Pokal übergab.

Ein Highlight, ein besonderes Erlebnis hatten die vielen Mamas, Papas, Omas, Opas als sie am vergangenen Sonntagnachmittag von der Tribüne der Mitterdorfer Zweifachturnhalle aus ihren Schützlingen beim Spielen mit dem Ball zusahen. Die jungen Nachwuchskicker der Spielvereinigung Mitterdorf mit ihren Betreuern Manfred Zollner, Erich Daschner, Michael Moro, Roland Fochtner, Thomas Schaller und Andreas Heuberger luden ihre Sportkameraden aus Stamried, Pösing, Wetterfeld, Untertraubenbach und Mitterkreith zu einem Hallenturnier in die Zweifachturnhalle in Mitterdorf ein. Als Schiedsrichter wurden

 Franz und Christian Roth verpflichtet. Die jüngsten Fußballer feierten in Mitterdorf ein Fußballerfest. Nachwuchskicker sehen die Welt mit anderen Augen als Erwachsene. Die Kinder im Alter zwischen vier und sieben Jahren haben besondere Eigenschaften. Sie beobachten aufmerksam, wie sich ihr Trainer verhält und sehen ihn als Vorbild, als väterlichen Freund. Er ist ein Bezugspunkt neben den Eltern und Großeltern im Alltag der Kinder. Die Kinder, so konnte man sehen und vor allem auch hören, erlebten einen Nachmittag mit Freude am Fußball in „ihrer Welt“.


Die jungen Fußballer sind wahre „Entdecker". Neue Erfahrungen begeistern sie und treiben sie an, immer wieder etwas Unbekanntes kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Dies gilt auf wie auch neben dem Fußballplatz. Die Zeitspanne, in der sich die jungen Kicker konzentrieren können, ist sehr kurz. Gerade im Kreise der Mannschaft lassen sie sich gerne von ihren Mitspielern oder von äußeren Einflüssen ablenken. So kann es passieren, dass sie kurzzeitig lieber einen Hubschrauber am Himmel bestaunen, anstatt sich den Erklärungen des Trainers zu widmen. Die Wahrnehmung der Kinder ist von einem starken Ich-Bezug geprägt. Manchmal sind sie einfach nur mit sich selbst beschäftigt und vergessen das, was um sie herum passiert. Ebenso fällt es ihnen schwer, sich in andere Personen oder Situationen hineinzuversetzen bzw. hineinzudenken. Kinder besitzen eine große Vorstellungskraft! Deshalb sind insbesondere Bambini stets begeistert, wenn sie Teile ihrer Spielstunden – in spannende Geschichten eingebettet – regelrecht am eigenen Leib erfahren dürfen. So erleben sie ein einfaches Fangspiel, „verpackt" als Verfolgungsjagd zwischen Polizisten und Bankräubern, viel intensiver und lassen sich von den Geschichten mitreißen. Bambini interessieren sich weniger für Passkombinationen mit ihren Mitspielern als für den eigenen spielerischen Umgang mit dem Ball. Spannende Aktionen wie Dribblings und Torschüsse sind das, was sie wollen und sie am Fußball begeistert. Aber auch davon lassen sie sich manchmal gerne ablenken. Die jungen Nachwuchsfußballer ermüden schnell und benötigen immer wieder kurze Pausen, um sich zu erholen. Hinzu kommt, dass die meisten Bambini in den Spielstunden ihre ersten sportlichen Erfahrungen sammeln und sich somit erst an diese Art der Bewegung gewöhnen müssen.

 


Eine Mannschaft bestand aus fünf Feldspielern plus Torwart. Gespielt wurde mit leichtem Futsal-Ball mit Bande an den Seiten und mit Tor-Aus 10 Minuten jeder gegen jeden, ohne Platzierungsspiele. Gewonnen hatte im Vorfeld schon jeder Spieler durch die Zusage für ein Erinnerungsgeschenk. Die Damen der Mitterdorfer Fußballer sorgten für reichlich Verpflegung. Wer Interesse am Nachwuchs-Fußball hat, kann gerne beim Training hinein schnuppern. Dazu einfach mit den Betreuern Kontakt aufnehmen, welche ab 14. März 2017 am Mitterdorfer Fußballplatz jeden Dienstag ab 17:30 Uhr mit ihren Schützlingen wieder draußen trainieren werden. Dort sind neben den Bambinis (= G-Jugend Jahrgang 2010 und jünger) auch ältere Kinder und Jugendliche herzlich willkommen!


Der Spielplan:


  1. SpVgg Mitterdorf I gegen SpVgg Mitterdorf II                                              4 : 0
  2. SV Mitterkreith gegen FC Untertraubenbach                                                 2 : 0
  3. SG Stamsried/Pösing/Wetterfeld gegen SpVgg Mitterdorf I                          1 : 0
  4. SpVgg Mitterdorf II gegen SV Mitterkreith                                                    0 : 2
  5. FC Untertraubenbach gegen SG Stamsried/Pösing/Wetterfeld                       0 : 4
  6. SpVgg Mitterdorf I gegen SV Mitterkreith                                                     0 : 1
  7. SpVgg Mitterdorf II gegen FC Untertraubenbach                                          0 : 2
  8. SV Mitterkreith gegen SG Stamsried / Pösing/ Wetterfeld                             0 : 0
  9. FC Untertraubenbach gegen SpVgg Mitterdorf I                                             1 :3
  10. SG Stamsried/Pösing/Wetterfeld gegen SpVgg Mitterdorf II                          2 : 0


Die Abschlusstabelle:                                                            Punkte                       Tore   


  1. SG Stamsried / Pösing / Wetterfeld                                         10 Punkte                           7 : 0
  2. SV Mitterkreith                                                                        10 Punkte                           5 : 0
  3. SpVgg Mitterdorf I                                                                    6 Punkte                            7 : 3
  4. FC Untertraubenbach                                                                 3 Punkte                            3 : 9

      5. SpVgg Mitterdorf II                                                               0 Punkte                          0 : 10