Abteilung Skisport

Skifoan is des leiwandste...

Die diesjährige Saisonabschlussfahrt der Abteilung Skisport ging nach Südtirol um den Sella Stock auf der legendären Sella Ronda zu umrunden. Von St. Christina aus ging es los. Der Wettergott war in diesem Jahr den Mitterdorfern nicht gerade

wohl gesonnen. Versteckte er doch die Sonne hinter einigen Wolken und versuchte die Skifahrer mit etwas Nebel in Ihrer Orientierung zu stören. Durch diesen Umstand konnten grad mal so der Berg dessen Hang man gerade befuhr so recht und schlecht an seinen schemenhaften Umrissen erkannt werden.

Doch die 30 skibegeisterten Wintersportler konnten nicht von dem Vorhaben den Sella Stock zu umrunden abgebracht werden. Die Route führte zum Grödner Joch über Wolkenstein. Der Schnee war sehr gut und die Pisten bestens präpariert. Weiter ging es Richtung Arabba über Corvara. Ab und an konnten die Wintersportler dann doch etwas mehr von der Natur sehen, hauptsächlich in den tieferen Lagen. Noch mehr Nebel gab es dann am höchsten Punkt der Sella Ronda, auf der Marmolada. Am Pordoijoch kehrten viele der Wintersportler in die urgemütliche Hütte Rifugio Fodom ein und ließen sich mit Speis und Trank verwöhnen. So gestärkt ging es dann auf den letzten Teil der Ronda. Am Sellajoch vorbei um zu guter Letzt auf der Weltcupabfahrt Saslong wieder nach St. Christina, dem Ausgangspunkt der Tour, zu gelangen.


Im Hotel angelangt lies man es sich in der hoteleigenen Sauna gut gehen und vertrieb sich die Zeit bis zum Abendessen.

Nachdem alle gut gespeist hatten begab man sich in die Bar. Alfons I. und Evelyn I. wollten doch an diesem Abend noch abdanken.

Es konnten von den Verantwortlichen wieder je 4 Frauen und Männer gefunden werden, die um die Königswürden kämpfen werden.

In der ersten Spielrunde mussten die Damen mit verbundenen Augen verschiedene Biersorten am Geschmack erkennen. Für jedes richtig erratene Hopfengetränk gab es Punkte.

Im zweiten waren die Männer an der Reihe. In einen zwischen den Knien geklemmten leeren Krug mussten die Damen mit verbundenen Augen Wasser einfüllen. Die Männer gaben den Frauen die Anweisungen links, rechts vor, zurück, jetzt ausgießen um so wenig wie möglich Wasser auf die Hosen zu bekommen. Die Punkteverteilung richtete sich hierbei nach der Zeit und der Menge des Wassers im Krug.

Bei Spiel drei mussten alle Beteiligten einen Keks so schnell wie möglich ohne zu Hilfenahme der Hände verzehren. Auch hier gab es für die schnellsten dementsprechenden Punkte.

Bei der „Bierdeckelreise“ im Spiel vier musste von allen Spielern eine Strecke unter zu Hilfenahme von Bierdeckeln überwunden werden. Auch hier gab es für die schnellsten unter ihnen Punkte.

Nun mussten die Herren ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Es galt ein bekanntes Lied zu gurgeln, dass es von den Damen zu erraten galt.

Im letzten, alles entscheidenden Spiel war nochmal das Geschick und die Schnelligkeit der Damen gefordert. Bei den Männern wurden Wäscheklammern an der Kleidung versteckt, die von den Damen mit verbundenen Augen so schnell wie möglich gefunden werden mussten.

Jürgen und Michael notierten akribisch genau alle Punkte und zogen sich zur Auswertung zurück.

Das Ski-Volk wartete ganz gespannt auf das Ergebnis. Nach einer geraumen Zeit war es dann soweit.

Die Regentschaft über die Mitterdorfer Brettlfans übernahmen Rainer I. und Bettina I.

Bei der feierlichen Krönungszeremonie wurden dem Königspaar die äußeren Zeichen der „Macht“, die Krone, das Zepter und die Schärpe überreicht. Anschließend tanzten beide den Königswalzer und man feierte bis in Morgenstunden hinein.


Am nächsten Tag machte man sich nach dem Frühstück auf um nach Kaltenbach zu kommen. Waren die Wetterprognosen für das Hochzillertal hervorragend im Vergleich zum vergangene Tag. Etwas windig war es dann doch, aber von Nebel keine Spur. Sogar die Sonne lies sich immer mehr blicken, so dass es an diesem Wochenende doch noch schönes Skifahrwetter gab. Auf den super präparierten Pisten verbrachte man noch einen herrlichen Skitag, bevor es am späten Nachmittag wieder nach Hause ging.

Während der Heimfahrt ließ man das Wochenende noch einmal Revue passieren und schmiedete schon wieder Pläne für die kommende Saison, getreu dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“.

Neben den verantwortlichen der Mitterdorfer Wintersportler sorgte sich noch jemand um das Wohl der Reisegruppe. Der Done von den Rodinger Verkehrsbetrieben stand den Reisenden immer hilfreich zur Seite. Done guat host as g´macht, gern san mia mit dir g´fahrn. Gegen 20 Uhr waren dann alle wieder in Roding und begaben sich schweren Herzens nach Hause.  

Ganz viele Bilder von der Fahrt gibt es hier.

 

Skisport-Termine

Mo, 19. Nov 19:00
Skigymnastik
Mo, 26. Nov 19:00
Skigymnastik
Mo, 3. Dez 19:00
Skigymnastik
Fr, 7. Dez 13:00
Chriskindlmarkt Aufbau
8. - 9. Dez 13:00
Christkindlmarkt
8. - 9. Dez 13:00
Christkindlmarkt
Mo, 10. Dez 19:00
Skigymnastik
Mo, 17. Dez 19:00
Skigymnastik
Fr, 4. Jan 19:00
Hausfasching Dieter
Sa, 5. Jan 04:30
Obertauern, 1. Tagesfahrt
Mo, 7. Jan 19:00
Skigymnastik
Sa, 12. Jan 08:00
Ski und Snowboardkurs
So, 13. Jan 08:00
Ski und Snowboardkurs
Mo, 14. Jan 19:00
Skigymnastik

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen