Das  Derby  wurde  von beiden Seiten recht  einsatzfreudig  geführt,  gute  spielerische  Leistungen  gab  es  nur Wenige. Der  Spielverlauf  war  recht  ausgeglichen,  klare  Torchancen  gab  es  hüben  wie
drüben  kaum.  

Mitterdorf  hatte  die  erste  Torchance,  die  Hereingabe  von links durch  T.  Schaller  verfehlte  S.  Aumann  nur  ganz  knapp.  Auf  der  Gegenseite führte  Brummer  einen  Freistoß  schnell  aus,  doch  Torwart  Todt  war  auf  dem Posten.  Die  Führung  für  die  SpVgg  nach  18  Minuten,  T.  Lorenz  nutze  einen Abwehrfehler  des  SV  zum  0:1.   Die  Gastgeber  bemühten sich  um den Ausgleich  redlich,  doch  waren  ihre  Angriffe  zu  durchsichtig  angelegt und so wurde  das  Tor  der  SpVgg  nicht  ernsthaft  in  Gefahr  gebracht.  In  der  60. Minute kam  der  lang  verletzte  Tobi  Riedl  für  Sandro  Aumann  auf  das  Feld  und fügte  sich  gleich  gut  ein.  Gekonnt  setzte  er  sich  im  Mittelfeld  durch  und bei  seinem  platzierten  Schuss  aus  16  Metern  ins  linke Eck  hatte  Torwart Hofinger  keine  Chance.   Die 2:0-Führung  spielte  Mitterdorf  dann  sicher  nach Hause. 

Bei  den  Reserven  siegte  die  SpVgg  mit  4:1.   Hier  trafen  Florian Nicklas 2,  Thomas  Roth  und  Daniel  Riedl.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen