SpVgg Mitterdorf

Aktivitäten und sportliche Erfolge aus Fußball, Skisport, Radsport und Turnen

Fußball

Das Sportangebot der Abteilung Fussball begeistert Jung und Alt, sportlicher Erfolg verbindet.

Turnen

Das Sportangebot der Abteilung Turnen begeistert Jung und Alt, sportlicher Erfolg verbindet.

Skisport

Das Sportangebot der Abteilung Skisport begeistert Jung und Alt, sportlicher Erfolg verbindet.

Radsport

Das Sportangebot der Abteilung Radsport begeistert Jung und Alt, sportlicher Erfolg verbindet.

329 Radlerinnen und Radler von den Strecken begeistert

Beste Voraussetzungen fanden die Radlerinnen und Radler bei der Jubiläums Radtouristikfahrt Nummer zehn der SpVgg Mitterdorf am Sonntag vor. Abteilungsleiter Hans Preis freute sich über eine Rekordbeteiligung von 329 Startern auf den vier verschiedenen Strecken und einen unfallfreien Verlauf der Veranstaltung. Mit 29 Sportlern gewann wie in den letzten beiden Jahren Sepp’s Radlstol aus Waffenbrunn den ersten Pokal. Impressionen finden Sie hier.

Ausgezeichnetes Wetter, bestens ausgeschilderte Strecken, hervorragende Verpflegung auf den Stationen und im Zielraum beim Sportplatz in Mitterdorf sowie eine hervorragende Stimmung bescheinigte der Mannschaftsführer des TSV Nittenau bei der Siegerehrung der Radsportabteilung Mitterdorf. Das Wetter war ein Geschenk von ganz oben, für die anderen Dinge dankte Hans Preis seiner großen Helfermannschaft ganz herzlich, die wieder hervorragende Arbeit geleistet hat.

Radler aus ganz Bayern und aus Berlin

Kraftfahrzeugkennzeichen aus ganz Bayern und darüber hinaus fielen am Sonntag morgen auf den Parkplätzen rund um das Sportheim Mitterdorf auf. Der weiteste Teilnehmer war übrigens aus Berlin angereist. Der älteste Teilnehmer, Jahrgang 1936 kam mit Rudolf Biebl aus Pirk bei Weiden. Von den 329 Startern gingen 115 Personen, darunter zwei Frauen, die 155 km Strecke an. Auch die 120 km Strecke war mit 83 Radsportlern sehr gefragt. Aber auch die Tourenradler waren mit 24 weiblichen und 56 männlichen Teilnehmern stark vertreten. Eine Bereicherung stellte die erstmals angebotene 35 km Runde für Familien dar, die von 51 Personen bewältigt wurde.

Die Spitzenradler gaben ordentlich Gas

Einen großen Pulk bunt gekleideter Rennradler mit Startnummern auf dem Rücken, schickte Abteilungsleiter Hans Preis um sieben Uhr morgens auf die Strecke. Beim flachen Einrollen Richtung Cham konnten noch viele im Windschatten des großen Feldes mithalten. Doch beim ersten Anstieg hinauf nach Zandt zerfiel das Feld in mehrere kleine Gruppen. Die Spitzengruppe mit dem 24 Stunden Spinning-Weltrekordler Bernhard Steinberger aus Pösing raste an den Verpflegungsstellen in Wolfersdorf (30 km) und Geraszell (56 km) vorbei und stoppte erstmals nach 91 km in Neubäu. Schnell hatte sich eine starke Gruppe mit den wahrscheinlich stärksten Rennradlern aus dem Landkreis – „man kennt sich“ ( z. B. Pösing, Grafenwiesen, Bieberbach, Waldmünchen, Kötzting und Miltach) gefunden und traf schon kurz vor 12 Uhr nach 4 Stunden und 36 Minuten Fahrzeit bei einem Schnitt von 34,0 km/Stunde wieder in Mitterdrof ein.

Genussradler kam voll auf ihre Kosten

Doch die meisten Teilnehmer waren dankbar für die Pausen an den Verflegungsstellen, die neben Wolfersdorf, Geraszell und Neubäu auch noch in Schönthal und Penting mit fleißigen Helfern besetzt waren. Immer wieder hörte man viel Lob für die wunderbare, landschaftlich sehr schöne Streckenführung. Wer nicht ganz so schnell unterwegs war konnte bereits am frühen Morgen das herrliche Bayerwaldpanorama genießen.

Team „Sepp’Radlstol“ nicht zu toppen

Im Zielraum herrschte ein reges Treiben des bunten Radlervolkes, die Helfer am Grill, der Schänke und der Kaffeebar hatten alle Hände voll zu tun und die Radler ließen es sich schmecken. Kurz nach 13:00 Uhr nahm Abteilungsleiter Hans Preis die Siegerehrung vor. Die fünf Pokale für die Vereine mit der stärksten Beteiligung gingen an Sepp’Radlstol, Waffenbrunn mit 29 Personen (Vorjahr 18), TSV Nittenau 17 Personen, FSV Pösing, 16 Personen, SC Michelsneukirchen 12 Personen und SV Weiding 11 Personen. Der Pokal für den stärksten Rodinger Verein blieb für 24 Starter beim Ausrichter SpVgg Mitterdorf vor dem TB03 Roding mit 21 Radlern und den Waldeslustschützen, Oberkreith mit 15 Teilnehmer. Die 329 Meldungen (125 mehr als im Vorjahr), setzten sich aus 62 Radlerinnen und 267 Radlern zusammen, die alle im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen. Viele schon bei der Volksfestradtour am Sonntag, diesmal ab dem Festzelt in Roding.

Nächste Termine

Do, 28. Jun 18:00
Walkinggruppe Michael/Martina
So, 1. Jul 08:00
Volksfestradtour
Di, 3. Jul 18:00
De G´müatlichen
Do, 5. Jul 18:00
Walkinggruppe Michael/Martina
Di, 10. Jul 18:00
De G´müatlichen
Do, 12. Jul 18:00
Walkinggruppe Michael/Martina
Di, 17. Jul 18:00
De G´müatlichen
Do, 19. Jul 18:00
Walkinggruppe Michael/Martina
Di, 24. Jul 18:00
De G´müatlichen

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Aus der Galerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen