Archiv Skisport

Is scho a bissal länga her ...

- bei Skiabteilung der SpVgg alles in der Spur

- viele Aktivitäten für jung und alt

- Kooperation mit Skiclub Roding


Auf Fitness und Weiterbildung wird bei der rührigen Skiabteilung Mitterdorf sehr viel Wert gelegt. „Aber auch das Gesellige wird bei uns großgeschrieben“, bemerkte Abteilungsleiter Klaus Strahl bei der Jahreshauptversammlung im Sportheim Mitterdorf. Neben dem harten Kern konnte

er noch den 3. Bürgermeister Alfred Wittmann und den stellvertretenden Vorsitzenden des Hauptvereins Klaus Schwarzfischer begrüßen.
Obwohl die Saison für die Skiabteilung nur ein knappes halbes Jahr umfasst, konnte Klaus Strahl in seinem Rückblick von zahlreichen Aktivitäten berichten. Für die jeweils Anfang Oktober startende Skigymnastik mit anschließendem Feldenkrais haben Günter Reisinger, Martina Nicklas, Michael Beck und Evelyn Deibl die Organisation und Durchführung übernommen. Der Teilnehmerkreis bewegt sich zwischen 15 und 35 im Alter von 5 – 65 Jahren.
Die Tagesfahrten erfreuen sich großer Beliebtheit, wobei bei der Fahrt nach Schladming sogar ein Doppeldeckerbus zum Einsatz kam. Man fand stets gut präparierte Pisten in den Skigebieten vor und die Apré Ski Partys rundeten die Fahrten ab. Mangelnden Schneeverhältnissen in den hiesigen Skigebieten fielen die angesetzten Skikurse leider zum Opfer und belasteten somit die Vereinskasse. Großen Anklang findet auch die ins Programm aufgenommene Kindertagesfahrt nach Mitterfirmiansreut. Weniger groß war die Resonanz bei der Saisonabschlussfahrt nach Weißenbach. 21 Teilnehmer verlebten dennoch drei herrliche Tage und hatten auch die Möglichkeit an einem Techniklehrgang teilzunehmen. Bezugnehmend auf die beiden Skitestwochenenden bemerkte Strahl, dass man eine Art Kooperation mit Skiclub des TB 03 Roding eingegangen sei. „Mit drei gemeinsamen Aktionen sind beide Seiten um Annäherung bemüht“, erklärte Strahl. „Ein gemeinsames Skitestwochenende wurde bereits durchgeführt, die Skibasare in Mitterdorf und Roding wurden zum gleichen Termin abgehalten und die Skikurse 2015 will man gemeinsam organisieren und durchführen, um Synergieeffekte zu erzielen.“
In Sachen Weiterbildung erläuterte der Abteilungsleiter, dass die Skiabteilung fünf Instruktoren und zwei Grundstufler, zwei weitere werden einsteigen, vorweisen kann und sechs Übungsleiter bzw. Nachwuchskräfte ein Skitechnikseminar des OSV Oberpfälzer Skiverbandes absolviert haben.
Mit dem Skibasar und der Teilnahme am Rodinger Christkindlmarkt konnte die Vereinskasse etwas aufgebessert werden. In diesem  Zusammenhang ging ein dickes Dankeschön an alle Helfer in der Verkaufshütte, die Kuchenspender bei den Fahrten und an Sportheimwirt Dieter Gleixner, der für die Belange der Wintersportler immer ein offenes Ohr hat und sie beim Skibasar und den Versammlungen tatkräftig unterstützt.
Neben sechs Ausschusssitzungen bewältigten die Brettlfreunde noch einige runde Mitgliedergeburtstage und führten in den Ferien eine Fahrt in den Freizeitpark Schloss Thurn durch.
Für die verhinderte Schatzmeisterin Martina Rötzer konnte Michael Beck einen soliden Kassenbericht präsentieren. Die fehlenden Einnahmen der ausgefallenen Skikurse konnten größtenteils mit Skibasar und Christkindlmarkt kompensiert werden. Kassenprüfer Max Böhm attestierte eine einwandfreie und sehr übersichtliche Kassenführung, so dass der Entlastung nichts mehr im Wege stand.
In seinem kurzen Ausblick auf die neue Saison ging Klaus Strahl noch auf die einzelnen Aktivitäten analog 2014 ein (nähere Infos unter www.spvgg-mitterdorf.de). Mit dem Hinweis auf die geplante Anschaffung von neuen Skianzügen schloss Strahl die Jahreshauptversammlung.

 

Skisport-Termine

Keine Termine

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen