Aktuelles

Des Runde muaß in´s Eckige...

Mit einer Rekordbeteiligung ging das Wilde Kerle Fußballcamp bei der SpVgg Mitterdorf in seiner zweiten Auflage über den Rasen. 72 Kids im orangen Trikot mit Namensaufdruck tummelten sich trotz hochsommerlicher Temperaturen beim Fußballerlebnis der proSport GmbH aus Bad Aibling auf dem Sportgelände.

In Anlehnung an den Kinderfilm aus 2003, bei dem die „Dicke Michi“ mit seinen „Unbesiegbaren“ gegen die „Wilden Kerle“ um die Vorherrschaft auf einem Bolzplatz spielt, ist dieses Fußballerlebnis konzipiert. An den Trainingstagen sollen auch Teamgeist, Respekt, Freundschaft und Zusammenhalt gefördert werden.

Nach dem Aufbau der „Base“, der Begrüßung durch Moderatoren Janis Deeken und Mika Müller sowie der Einkleidung mit dem Wilde Kerle Dress startete sofort das Training und an den Stationen „Hexenkessel“, „Wilder Wald“

und „Geheimhalle“ waren verschiedene Aufgabenstellungen zu erfüllen, um am Ende in den Reigen der „Wilden Kerle“ aufgenommen werden zu können. Präzision wurde von Fußballkids beim „Zauberschuss“ gefordert und bei der Station „DampfHammerHart“ wurde die Schussgeschwindigkeit gemessen. So mancher Bambini-Spieler hatte einen richtigen „Bums“ drauf. In der Geheimhalle wurden die Tricks von Messi, Roben und Neymar einstudiert. Nach den Übungseinheiten legen die Kinder beim Mini-WM-Turnier in der BravoSport-Arena und Intersport-Arena richtig los und waren in ihrem Element.

Bei den jüngeren Kickern holte sich das Team Kroatien den WM-Titel, bei der älteren Gruppe wurde Brasilien Titelträger. Zu Beginn der jeweiligen Partien wurde die Nationalhymne eingespielt und sorgte bei manchem Teilnehmer für leichte Gänsehaut. Schatten zum Abkühlen sowie Getränke und Früchte waren bei den hochsommerlichen Temperaturen heiß begehrt.

Am Abschlusstag folgten das „Wilde Spielefest“. Der Elfmeterpokal wurde ausgeschossen und Fall- und Seitfallrückzieher trainiert. Das Spiel um den „Teufelstopf“, bei dem die Kinder gegen das Team „Riesige Riesen“ der Eltern antraten, konnten die Wilden Kerle für sich entscheiden.

Zum Abschluss des „Wilde Kerle Camps“ dankte Moderator Janis Deeken der Spielbereinigung für die Unterstützung und den Eltern, dass sie ihren Kindern dieses Fußballerlebnis ermöglicht haben. Bernhard Preis von SpVgg hatte das „Camp“ nach Mitterdorf geholt und bezeichnete die drei Tage einfach nur mit „Super“. „Super Organisation, super Moderation, super Helferteam – einfach nur Super!“ Sein Dank galt allen, die zum Gelingen des „Wilde Kerle Camp“ beigetragen haben, den Unterstützern im Hintergrund sowie der Tobi Welt, deren Chef Joseph Späth und das Maskottchen Tobi Spielkugeln verteilte. (rsr)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen